Apple verschenkt Dark Echo als App der Woche: Kopfhörer auf!

| 20. März 2015 | 0 Comments

Dark Echo IconDie Empfehlung für die aktuelle App der Woche, Dark Echo von RAC7 Games, lautet ganz klar: Licht aus, Kopfhörer auf und dann das Spiel starten. Das minimalistische Spiel versetzt Dich in einen stockdusteren Raum. Deine einzige Orientierungshilfen sind Geräusche, deren Schallwellen Du sehen kannst. In dieser doch etwas beklemmenden Atmosphäre lauern verschiedene Gefahren, die in Dir die unheimliche Grundstimmung noch verstärken werden.

Schon bald wirst Du Dich an jedes Geräusch und jeden Lichtblitz klammern und hoffen, dass Du Dich dem Horror um Dich rum entkommen kannst. Wenn Du endlich den Ausgang aus dem schwarzen Raum gefunden hast, startet der Nächste von 80  Levels. Und der wird garantiert nicht einfacher.

Die Besonderheit von Dark Echo ist die sehr minimalistische Darstellung. Es ist tatsächlich schwarz in dem Raum und nur über die Schallwellendarstellung und die Töne kannst Du Dich orientieren und versuchen, den Grundriss des Raumes zu erkennen und den Ausgang zu finden.

Den Nutzern gefällts: Das Spiel hat bisher eine glatte 5 Sterne-Bewertung – das schaffen nur ganz wenige Spiele.

Dark Echo läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 5.0 oder neuer. Die deutschsprachige App belegt 54,6 MB Speicherplatz und kostet normal 1,99 Euro. Kostenlos bis mindestens 26. März 2015, etwa 19:00 Uhr.

Dark Eco Screenshots

In Dark Echo sieht man die Schallwellen – das gibt mitunter schöne Grafiken, die aber nicht von der gruseligen Grundstimmung des Spiels ablenken können.

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: App der Woche, Spiele

Über den Verfasser ()

Markus Burgdorf startete seine erste App-Seite App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Seit Ende 2010 berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.